*Aktuell*

Liebe Blogbesucher!!

Dieser Blog zieht um!!!
Ein neuer Nähblog ist eingerichtet und wird nach und nach mit neuen Beiträgen bestückt.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mich bei "Andrea näht" besuchen kommt.
Dieser Blog bleibt noch solange online bis ich alle wichtigen Inhalte übernommen habe.

LG Andrea

Freitag, 5. April 2013

Umfrage: Nach welcher Methode kopierst du ein Schnittmuster vom Bogen??




Hallo Freunde!!

Ich bin ja gerne mal ein bischen neugierig und so hab ich mal die Umfrage "Nach welcher Methode kopierst du ein Schnittmuster vom Bogen??"auf meinen Blog gestellt.

Natürlich möchte ich auch gerne meinen Senf dazugeben, wäre sonst ja auch ungerecht wenn ich nur meine Besucher ausfragen würde. *ggg*

Also!

Ich halte das mit dem rauskopieren von Schnittmustern ganz unterschiedlich.

Möchte ich ein Schnittmuster aus der Burda Style verwenden (neuere Ausgaben!) dann greife ich gerne wieder zum Rädchen und Packpapier von der Rolle.
Mir sind die Schnittmuster einfach zu unübersichtlich um mit Folie und wasserfestem Stift den Schnitt abzuzeichnen.
Bei älteren Burda Zeitschriften, also bevor die Redaktion Papier sparen wollte, hab ich zum größten Teil mit Folie gearbeitet.

Was ich sehr gerne zum kopieren nehme ist dieser Vliesstoff den man von Burda kaufen kann. Dieses Vlies ist schön reißfest und ich kann einzelne Teile auch zusammenheften  und anprobieren ohne das sich das Schnittmuster in seine Einzelteile zerlegt. ;-)
Für jede Näharbeit wäre mir das Vlies aber zu teuer und so verwende ich es überwiegend nur bei Schnittmustern die ich als "Basic" verwende und ein paarmal nähe.

Das dünne Kopierpapier nehme ich überwiegend nur für Kleinkram. Also für Taschen, Mützen oder ähnliches. Das "normale" Papier ist mir zu empfindlich um größere Schnittmuster darauf zu übertragen.

Folie mit wasserfestem Stift nehme ich dagegen gerne bei Schnittmustern die übersichtlich auf dem Vorlagebogen gezeichnet sind oder bei Mehrgrößenschnitten.
Der unschlagbare Vorteil ist sicherlich das die Schnittmusterteile reißfest sind und man die Teile gut auf Stoffe mit Mustern anordnen kann. Ist halt durchsichtig. :-)

So!! Jetzt seit ihr dran. ;-)
Bitte beteiligt euch doch an meiner Umfrage und hinterlasst mir gerne einen Kommentar unter diesem Posting. Alle Umfragen packe ich in ein entsprechendes Label und wir können dann immer mal nachschauen wie die "Schneiderleins" so denken und in ihren Kämmerleins rumhandtieren. *ggg*

LG Andrea


Mittwoch, 3. April 2013

Video: Richtig Maß nehmen

Hier hab ich bei Youtube ein nettes Video gefunden welches genau erklärt wie man richtig Maß nimmt. Für manche, wie auch für mich, manchmal gar nicht so einfach das richtig zu machen.



Jetzt stellt sich nur die Frage wo man dieses Maßband mit den Löchern herbekommt. Hat jemand von euch einen Tipp für mich???

LG Andrea

Montag, 1. April 2013

Frohe Ostern !!

                                    FrohOstern euch allen !!!!


Ich hoffe ihr hattet weitestgehend schönes Wetter und habt ordentlich Ostereier gesucht und gefunden. *ggg*

Wir befinden uns irgendwie in einer "Tiefschlafphase". Die Jungs genießen die Osterferien und ich habe bisher gerade mal geschafft einen Osterhasi in Paper-/Foundation Piecing zu nähen. (Zu sehen auf meinem Patchworkblog!)

Heute will ich aber endlich mal wieder an die Nähmaschine! Also, die aktuelle BurdaStyle geschnappt und ab ins Nähzimmer.

Ich wünsche euch allen einen kreativen Ostermontag.

LG Andrea
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...